Abgeschlossene Veranstaltungen des WBGU

Design-Wettbewerb Arch+, unterstützt von AA und WBGU

Urbanisierung und Große Transformation:
Herausforderungen für die Stadt- und Urbanisierungsforschung

 

In Städten leben heute schon über 50% der Menschheit mit steigender Tendenz. Gleichzeitig bieten Städte und städtische Gesellschaften sowie der derzeitige globale Urbanisierungsprozess ein großes Gestaltungspotenzial für Transformationspfade zu einer nachhaltigen Entwicklung.

Wie weit sind die Herausforderungen der Großen Transformation bereits in der Stadt- und Urbanisierungsforschung verankert?

20. NOVEMBER 2015, 13.00–18.00 UHR

 

Veranstaltungsort:

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kapelle-Ufer 1 in 10117 Berlin

mehr...

Internationaler Wettbewerb "Planetary Urbanism" im Kontext von Habitat III 2016

Klima - Wandel im Gipfeljahr 2015

Internationales Symposium zu Ehren von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hartmut Graßl

Ort: Hamburg

Datum: 18. März 2015

mehr...

Buchvorstellung

WBGU - Comic: „Die Große Transformation. Klima – Kriegen wir die Kurve?“

1. März 2013, 12.30-13.30 Uhr

Deutsches Theater (Saal), Schumannstraße 13a, 10117 Berlin

mehr...

Vorstellung des Berichts

„Global Energy Assessment – Towards a Sustainable Future“ (GEA)

Implikationen für die deutsche Energiewende

12. Dezember 2012,14-16 Uhr

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin, Atrium

mehr...

Über Lebenskunst  

 

Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Vorsitzender des WBGU und Lars Gustafsson, Dichter, Philosoph, Romancier im Gespräch

 

Ort: Deutsches Theater Berlin, Schumannstraße 13a, 10117 Berlin

Datum: 20. November 2012, 20.00 Uhr  

 

Welthistorisch steht erstmalig nichts Geringeres als die Zukunftsfähigkeit unserer Zivilisation auf dem Spiel. Dennoch gelingt es uns nicht, vom Wissen um die Notwenigkeit einer ökologisch-kulturellen Revolution zum Handeln zu gelangen – die Nuklearkatastrophe im japanischen Fukushima und die ausbleibenden nachhaltigen Konsequenzen daraus haben dies im vergangenen Jahr noch einmal deutlich vor Augen geführt. Wie könnte ein Alternativkurs aussehen, der unserer Zivilisation eine Zukunft erlaubt? Und wie ein „gutes Leben“, eine verschiedene Möglichkeiten eröffnende Lebenskunst, die die antike Philosophie Platons und Aristoteles‘ weiterdächte? Hans Joachim Schellnhuber, Professor für Theoretische Physik, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen, fordert seit langem ein Ende der "Diktatur des Jetzt" und einen neuen "Gesellschaftsvertrag auch mit künftigen Generationen". Der Dichter und Philosoph Lars Gustafsson hat 2011 mit "Gegen Null. Eine mathematische Phantasie" (Secession Verlag, aus dem Schwedischen von Barbara Karlson) die Essenz seines philosophisch-mathematisch-physikalischen Denkens vorgelegt und verbringt in diesem Jahr einen Monat als Artist in Residence am PIK.

 

Eine Kooperation des Projekts Über Lebenskunst mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Das Projekt Über Lebenskunst ist ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Theater.

Vorstellung Bericht der Transatlantic Academy "The Global Resource Nexus"

 

Ort: Werderscher Markt 1, Berlin

Datum: 6. Juni 2012

Programm (pdf, 122 KB)

Internationales WBGU-Symposium „Towards Low-Carbon Prosperity: National Strategies and International Partnerships“

 

Ort: Akademie der Künste, Berlin

Datum: 9. Mai 2012

 

Dokumentation

Side Event at COP 17 UNFCCC: How to achieve a global transformation towards a climate-friendly, sustainable future? (pdf, 80 KB)

 

Date: 5. December 2011

Pressetermin

 

24. November 2011, 10 Uhr

 

Gemeinsame Bundespressekonferenz von WBGU, UBA und SRU zur UN-Klimakonferenz in Durban (Südafrika) „Durchstarten in der Klimadiplomatie?“

 

·      Prof. Dr. Dirk Messner, stellv. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

·      Prof. Dr. Martin Faulstich, Vorsitzender des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU)

·      Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamtes (UBA)

·      Prof. Dr. Wolfgang Lucht, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Leiter des Forschungsbereiches II "Klimawirkung und Vulnerabilität“

 

im Pressehaus/0103, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Vorstellung und Diskussion des neuen WBGU-Gutachtens "Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation"

 

Veranstalter: WBGU

Termin: 5. Juli 2011

Ort: KfW-Niederlassung Berlin-Mitte

Programm: download  als pdf (1,5 MB)

 

Große Transformation zu einer klimaverträglichen Gesellschaft: Die Herausforderung für die Umsetzung meistern

 

Veranstalter: Evangelische Akademie Tutzing, WBGU

Termin: 7. bis 8. April 2011

Ort: Evangelische Akademie Tutzing

Programm und Anmeldung: download als pdf (3,4 MB)