Kategorie Sonderpreis

Umwelt-Medienpreis 2007 der Deutschen Umwelthilfe geht an Stefan Rahmstorf

Berlin, 10. Dezember 2007. Der Umweltpreis 2007 der Deutschen
Umwelthilfe (DUH) in der Kategorie Sonderpreis wird heute an
WBGU-Mitglied Stefan Rahmstorf verliehen. Damit würdigt die DUH
das große Engagement des Klimaforschers für wissenschaftlich
korrekte Berichterstattung über den vom Menschen verursachten
Klimawandel und seine Folgen.

Stefan Rahmstorf ist seit 2000 Professor für Physik der Ozeane in
Potsdam und Forschungsfeldleiter für Erdsystemanalyse am
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Zuvor forschte er am
New Zealand Oceanographic Institute und am Institut für
Meereskunde in Kiel (1991-1996). 1999 erhielt er den Förderpreis
der amerikanischen McDonnell-Stiftung in Höhe von einer Million
US-Dollar. Er ist einer der Leitautoren des neuen UN-Klimareports
des IPCC. Neben 50 Studien in Fachzeitschriften hat Rahmstorf auch
zahlreiche Zeitungsartikel sowie drei Bücher für die breite
Öffentlichkeit geschrieben. Seit 2004 ist er Mitglied im WBGU.

 

Presseerklärung (pdf) (160 KB, 1 S.)

 

Rückfragen bitte an die Geschäftsstelle des WBGU, Tel. 030 263948 12 oder wbgu@wbgu.de