Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)

Vorstellung des Berichts

„Global Energy Assessment – Towards a Sustainable Future“ (GEA)

Implikationen für die deutsche Energiewende

 

12. Dezember 2012, 14-16 Uhr

 

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin, Atrium

 

Flyer der Veranstaltung

Inhaltsverzeichnis des Global Energy Assessment

 

Das Global Energy Assessment (GEA) zeigt, dass die Transformation der Energiesysteme viele Vorteile hat und dass es mehrere machbare Wege dahin gibt. Das GEA ist die weltweit erste integrierte Analyse der Herausforderungen, Chancen und Strategieoptionen für die Transformation der Energiesysteme in Entwicklungs-, Schwellen- und Industrieländern. Am von IIASA koordinierten GEA waren über 500 führende Energieexperten aus Forschung, Wirtschaft, Industrie und Politik aus 70 Ländern über sechs Jahre beteiligt. Mehrere WBGU-Mitglieder haben an diesem Prozess mitgewirkt.

 

Mit seinem integrierten und umfassenden Lösungsansatz zur Bewältigung der globalen Herausforderungen im Energiebereich ist das GEA einzigartig. Der globale Energiebericht identifiziert die wesentlichen Herausforderungen für eine globale Energiewende und bewertet die Energieressourcen und technischen Optionen zum Aufbau nachhaltiger Energiesysteme. Schließlich werden Politikoptionen und der Investitionsbedarf für nachhaltige Entwicklungspfade skizziert.

 

 

Programm

 

Grußwort: <abbr class="abbr" title="Doktor"></abbr>Dr. Martin Schöpe, BMU, Leiter Referat Internationale Angelegenheiten im Bereich "Umwelt und Energie sowie Erneuerbarer Energien", bilaterale Zusammenarbeit mit Industrieländern

 

Vorstellung der wesentlichen Ergebnisse des Global Energy Assessment-Berichts (GEA)

  • Prof. Dr. Nebojsa Nakicenovic, WBGU, IIASA und TU Wien
  • Prof. Dr. Helga Weisz, PIK

 

Podiumsdiskussion mit:

  • Prof. Dr. Nebojsa Nakicenovic, WBGU, IIASA und TU Wien
  • Prof. Dr. Helga Weisz, PIK
  • Dr. Michael Weinhold, Chief Technology Officer, Leiter der Stabsabteilung Technik und Innovation Siemens AG, Energy Sector
  • Karsten Löffler, Chief Financial Officer / Chief Operating Officer, Allianz Climate Solutions GmbH.

 

 

Moderation: Marianne Haug, Universität Hohenheim

 

Anmeldung erforderlich! Bitte Ausweis mitbringen.

 

Hier anmelden


P.S.: Schon gesehen?