Dritte Berufungsperiode (1.11.2000–31.10.2004)

Die dritte Berufungsperiode des WBGU dauerte vom 1.11.2000 bis 31.10.2004. Zum Vorsitzenden wurde Prof. Dr. Graßl, zur stellvertretenden Vorsitzenden zunächst Frau Prof. Dr. Kokott (ausgeschieden im Okt. 2003), ab Oktober 2003 Frau Prof. Dr. Schubert gewählt.

Der Beirat bestand aus:

Professor Dr. Hartmut Graßl, Vorsitzender
Direktor am Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg

Professor Dr. Renate Schubert, stellvertretende Vorsitzende
Direktorin des Instituts für Wirtschaftsforschung der ETH Zürich

Professor Dr. Astrid Epiney
Direktorin am Institut für Europarecht, Fribourg

Professor Dr. Margareta E. Kulessa
Professorin für Allgemeine Volkswirtschaftslehre und Europäische Wirtschaftspolitik an der Fachhochschule Mainz

Professor Dr. Joachim Luther
Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme in Freiburg

Professor Dr. Franz Nuscheler
Direktor des Instituts für Entwicklung und Frieden in Duisburg

Professor Dr. Dr. Rainer Sauerborn
Ärztlicher Direktor der Abteilung für Tropenhygiene und Öffentliches Gesundheitswesen am Universitätsklinikum Heidelberg

Professor Dr. Hans Joachim Schellnhuber
Forschungsdirektor des britischen Wissenschaftsnetzwerkes zum Klimawandel (Tyndall Centre) in Norwich (UK)

Professor Dr. Ernst-Detlef Schulze
Direktor am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena